Wähle zu den klärenden Textabscnitt aus
Step 1 - N° 13

Der Sechste Sinn – Er hat dir immer gehört, du musst ihn nur erkennen – (Teil 1)

Dieser Artikel wurde vorübergehend über Google Translate übersetzt. Die Originalartikel wurden in italienischer Sprache verfasst. Wenn du uns helfen möchtest, die Übersetzung in deiner Sprache zu verbessern, kontaktiere bitte  uns per E-Mail. Vielen Dank!

 

Seite 1 von 5

Der sechste Sinn ist das, was uns schon immer gehört hat, aber er wurde uns in der Schule oder von unseren Eltern nie erklärt, daher scheint er uns unbekannt zu sein. In Wahrheit haben wir immer gewusst, dass wir es in uns haben, obwohl wir es mit verschiedenen Namen definiert haben. Egal, ob wir es als Empfindung, Wahrnehmung, Sensibilität, Voraussicht bezeichnen wollen oder eher als Definition, wir alle wissen, dass es einen Sensor in uns gibt, der uns manchmal vor einem Ereignis warnt oder uns seltsam erscheinen lässt, um uns zu warnen, dass etwas nicht stimmt. Sicher ist es etwas, das man nicht mit Worten beschreiben kann, weil es Ihnen noch nie jemand zuvor erklärt hat. Aber in dir weißt du, dass wenn du dieses genaue Gefühl wahrnimmst, es nur eine Sache bedeutet. Jeder könnte es anders wahrnehmen, weil es Menschen gibt, die eine Empfindung in der Brust spüren oder die eine Art Blitz im Kopf sehen, aber Tatsache ist, dass wenn es passiert, Sie wissen, dass es kein Fehler ist, Sie wissen, dass es keine Fantasie ist. Es warnt Sie vor einer Situation, die sich abzeichnet oder bald eintreten wird. Sie können es definieren, wie Sie möchten, aber dies ist der sechste Sinn. Manche Menschen realisieren es bereits als Kinder, weil sie vielleicht vorzeitige Träume hatten oder sie konnten erkennen, was eine andere Person sagen wollte, lange bevor er es sagte. Andere Menschen erkennen es stattdessen als Teenager, andere verstehen es immer noch als Erwachsene. Es ist egal, wann du es realisierst, denn der sechste Sinn hat dir immer gehört. Wissen Sie, wann wir über Voraussicht, Vorahnung oder die Fähigkeit sprechen, etwas zu wissen, was in ferner Zukunft passieren wird oder passieren wird, lange bevor es passiert? Oder die Fähigkeit zu erkennen, was andere sagen, bevor sie es sagen, sowie eine Form der Telepathie? Oder die Fähigkeit, zu erkennen, ob jemand Sie anlügt oder etwas vor Ihnen verbirgt, selbst wenn Sie im Chat geplaudert haben und Sie nicht in der Lage wären, sein Gesicht zu sehen, um seine Bewegungen zu beobachten? Dies sind nur Verkostungen von Sixth Sense.

Heute sehen wir die Welt in zwei Teile geteilt, weil es einerseits diejenigen gibt, die nicht an den sechsten Sinn und seine verschiedenen Auswirkungen glauben, und andererseits diejenigen, die sagen, sie hätten den sechsten Sinn für immer weiterentwickelt. Aber beide Seiten sind sich nicht bewusst, wie unglaublich fortgeschritten der sechste Sinn ist und wie er nicht bei einem vorgeburtlichen Traum oder einem seltsamen Gefühl aufhört, das Sie in der Nacht warnt. Der sechste Sinn hat uns immer gehört, da er ein Teil unseres Bewusstseins ist, ein Sinn, der zusammen mit uns geboren wird. Wie bei allen anderen Sinnen stellt es sich in unserem Leben nicht als abnormal dar, aber es ist so normal, dass wir nicht erkennen, dass wir es haben. Wir glauben daher, dass die einzigen Menschen, die den sechsten Sinn besitzen, nur diejenigen sind, die „stärkere“ Erfahrungen machen, wie diejenigen, die Träume machen, die nach kurzer Zeit mit hoher Präzision verwirklicht werden, oder diejenigen, die die Gegenwart von Wesenheiten fühlen. Zu diesem Zeitpunkt glauben wir, dass der sechste Sinn nichts ist, was uns gehört oder was uns interessiert, wenn wir noch nie einen Vorahnungstraum gehabt oder ein Wesen gesehen haben. In Wahrheit ist der sechste Sinn nicht nur dies, sondern es ist die Menge aller geeinten sensorischen Fähigkeiten. Nur weil einige Menschen mit einer etwas aktiveren Sinneswahrnehmung aufwachsen, wird angenommen, dass sie den sechsten Sinn haben, während alle anderen dies nicht tun. Die Wahrheit ist viel komplexer, aber auch positiv. Wer weiß, wie oft in Ihrem Leben Anzeichen dafür aufgetreten sind, dass Sie den sechsten Sinn besaßen, aber Sie haben ihn überhaupt nicht bemerkt, weil er Ihnen gehört und es völlig normal ist, ihn zu benutzen. Zum Beispiel könnte Ihre sichtbarste Fähigkeit darin bestehen, eine Empfindung wahrzunehmen, wenn eine zu der Zeit bekannte Person eine gute Person sein oder Sie verletzen könnte. Es geht nicht um das Aussehen, sondern um Erfahrung: Tatsächlich beurteilst du das Aussehen nicht, aber du fühlst in dir, dass diese Person, auch wenn sie schön und nett zu allen ist, etwas verbirgt, das dir ernsthafte Probleme bringt, wenn du sie dazu bringst, in dein Leben einzutreten. Sie wissen es, weil Sie immer dann, wenn Sie dieses Gefühl verspürten, Recht hatten und die Erfahrung mehrerer ähnlicher Situationen Sie sofort zu dem Verständnis veranlasste, wann dieses Gefühl richtig ist und sofort gehört werden sollte oder wann es nur eines ist Eindruck. Hier ist dies ein Vorgeschmack auf den sechsten Sinn.

Seite 2 von 5

Oder Sie könnten eine ganz andere Kapazität haben. Tatsächlich haben Sie möglicherweise den Eindruck auf andere so oft übersehen, dass Sie sehr schlechte Menschen in Ihr Leben gebracht haben, ohne es zu merken, bis sie Ihnen ernsthafte Probleme bereiteten. Dies könnte Sie glauben machen, dass Sie keinen Fetzen des sechsten Sinns haben; und für diese Fähigkeit ist es wahr. Und dennoch haben Sie möglicherweise die Veranlagung, andere Ereignisse in einem völlig anderen Kontext wahrzunehmen. Beispielsweise wissen Sie möglicherweise bereits, dass Sie, wenn Sie zu einem bestimmten Ort gehen, beispielsweise in einer Bar, eine Person treffen, mit der Sie keinen Termin hatten, und dass es auch keinen Grund gab, Sie dort zu treffen. doch in deinem Verstand, in absoluter Normalität, erkennst du, dass du heute genau diese Person treffen wirst, und tatsächlich wirst du dann, wenn du es siehst, völlig normal erscheinen. Niemand hatte dir gesagt, dass sie dort sein würde, und außerdem ist dies kein Ort, an dem sie sich aufhält, doch du wusstest bereits, dass du sie genau dort finden würdest. Wie oft haben Sie von einer Person zu denken , passiert Sie haben eine Weile nicht gesehen, und hier gibt es sie vor den Augen finden , während eines Spaziergangs oder während in den Supermarkt gehen. Wer weiß, wie oft Sie daran gedacht haben, eine Person anzurufen, mit der Sie normalerweise nicht telefonieren, und sobald Sie den Hörer abheben, klingelt dies, weil in diesem Moment dieselbe Person beschlossen hat, Sie anzurufen. Sie können sie Zufälle fürs Leben nennen, oder Sie können erkennen, dass der sechste Sinn existiert. Der sechste Sinn ist ein Organ deines Bewusstseins, daher besitzt es jeder, aber nicht jeder entdeckt es auf die gleiche Weise. Tatsächlich kann sich jeder von uns auf eine andere Art und Weise präsentieren, aber der sechste Sinn ist so normal, dass es keinen Schalter gibt, um ihn ein- oder auszuschalten, und er warnt Sie nicht, wenn er Ihnen seine Vision oder Wahrnehmung anbieten will, sondern der Es tut es einfach, genauso wie deine Ohren dich nicht warnen, wenn sie etwas hören wollen: sie hören es einfach. Der sechste Sinn kann manchmal ausgeprägter erscheinen, wie zum Beispiel bei vorzeitigen Träumen, wodurch der Verdacht auf einen zusätzlichen Sinn zusätzlich zu den fünf häufigsten in der Schule erlernten Sinnen entsteht. Solange Sie erwarten, jemanden an der Bar oder an einem anderen Ort zu treffen, haben Sie keine Angst vor Ihrer Weitsicht, weil Sie das, was gerade passiert ist, ignorieren und so tun, als hätten Sie nichts getan. du leugnest es dir selbst ab. Wenn Ihnen stattdessen etwas ausgeprägteres passiert, z. B. ein vorzeitiger Traum mit vielen Details, und Sie am selben Tag / oder am nächsten Tag genau dieselbe Situation noch einmal erleben, werden Sie wacher, wenn Sie die Zukunft vorhersehen kann viele erschrecken. Tatsächlich gibt es Fähigkeiten des sechsten Sinnes, die ausgeprägter oder offensichtlicher sind als andere, und dies legt nahe, dass einige Menschen den sechsten Sinn besitzen und andere nicht. In Wahrheit hat es jeder, sogar die Skeptiker, aber es gibt diejenigen, die es erkennen und diejenigen, die es aus Angst vor dem Unbekannten vorziehen, die Beweise zu verneinen und sich davon zu überzeugen, dass es sich um eine riesige Abfolge von Zufällen und Vorschlägen handelt. Natürlich, warum sollte man einen weiteren Autounfall vorhersagen oder aus der Ferne – mit absoluter Sicherheit – sehen, wo sich die andere Person befindet und was sie gerade tut – von sich selbst bestätigt! – Es ist alles ein Vorschlag, eine Fantasie; tatsächlich hat auch der andere alles bestätigt, weil er es sich vorstellt. Seien wir ehrlich: Wenn wir die Beweise verneinen wollen, können wir alles erfinden, noch absurdere Ausreden als sensorische Fähigkeiten. Deshalb können Sie so tun, als wären es alles Fantasien, oder Sie können erkennen, dass der sechste Sinn das Normalste auf der Welt ist, weil er Ihnen immer gehört hat, wie jedes Organ Ihres Körpers Ihnen gehört. Jede einzelne außersinnliche Fähigkeit ist Teil des sechsten Sinnes. Wenn wir von Telepathie, Vorahnung oder Fernsicht sprechen, beschreiben wir individuelle Fähigkeiten, die sich alle auf denselben sechsten Sinn beziehen. Wir können den sechsten Sinn mit dem Hören vergleichen: Es gibt Menschen, die es sehr gut können, jeden von ihnen gehörten Ton zu erkennen und als Musiknote zu definieren, während diejenigen, die nur die Klangmasse hören, als ob es ein großes Geräusch wäre; aber die Wahrheit ist, dass beide das Hören benutzen, nur dass der erstere darauf trainiert hat, Geräusche zu erkennen, der andere fühlt, ohne zu verstehen, was er hört, so dass er fast genervt ist.

Seite 3 von 5

Egal, ob Sie das Zwitschern von Vögeln hören oder das Geräusch des Busses, der vor Ihrem Haus vorbeifährt, Sie verwenden Ihr Gehör, um beide Geräusche zu hören, auch wenn sie sich stark voneinander unterscheiden. Der sechste Sinn ist ein bisschen dasselbe: Ob Sie eine Person kennenlernen wollen oder den auszusprechenden Satz wahrnehmen, Sie verwenden in beiden Fällen den sechsten Sinn. Am Beispiel des Hörens hat nicht jeder „das musikalische Ohr“, das in der Lage ist, die Noten jedes Stücks zu erkennen. Aber liegt das daran, dass wir alle nicht hören können? Nein, natürlich. es kommt nur auf das training an. Ein Musiker lernt, die Noten zu erkennen, während alle anderen – die keine Musiker sind – nicht trainieren. Deshalb ist die große Mehrheit nicht in der Lage, alle Nuancen der Musik zu erfassen oder ein Musikinstrument auf dem anderen zu erkennen. hört aber nur eine einzige melodie im ganzen. Der sechste Sinn ist dasselbe: Wenn er nicht geschult ist, ist er sehr leise und nicht in der Lage zu erkennen, was um Sie herum geschieht. Wenn er jedoch – wie das musikalische Ohr – geschult ist, beginnt man zu erkennen, was andere nicht sehen, nicht hören und nicht wahrnehmen, eine enorme zusätzliche Ausrüstung zu besitzen, um Ihr Leben besser zu leben. Das musikalische Ohr interessiert sicherlich nicht diejenigen, die nicht bereit sind, Musiker zu werden, aber das Hören interessiert Sie, auch wenn Sie keine Musik hören.

Neben dem Hören oder dem Sehen besitzt auch der sechste Sinn mehr Fähigkeiten. Auch die Sicht unterscheidet sich nicht nur in den Graden, die Sie per Auge besitzen, sondern auch in der „Beobachtungsfähigkeit“. Zum Beispiel könnten Sie einer der Menschen sein, die eine Brille tragen, weil Sie so viele Zehntel verpassen. Wenn Sie jedoch eine Brille tragen, die Straße entlang gehen oder irgendwohin gehen, sehen Sie viele Details, die Sie umgeben. Sie können nicht nur sofort sehen, ob es einen Freund oder Kollegen gibt, den Sie sofort in der Menge erkennen, die vorbeigeht. Oder Sie könnten einer von denen sein, die 10/10 besitzen, was bedeutet, dass Sie eine perfekte Sicht haben, aber trotzdem, wenn Sie die Straße hinuntergehen, sehen Sie nicht einmal jemanden, der aufhört, Sie anzusehen, um Sie zu begrüßen, Sie sehen blinder aus als ein blinder Mann . Dies liegt daran, dass es beim Sehen nicht nur auf die Einstufung des Sehvermögens ankommt, sondern auch auf Ihre Fähigkeit, sich umzusehen, anstatt zu gehen, als hätten Sie die Augen verbunden! Was den sechsten Sinn betrifft, könnten Sie eine perfekte Sicht haben, das Maximum an Graden, und trotzdem sehen Sie weiterhin nichts von Ihrer Umgebung, bis zu dem Punkt, dass eine Person mit 3/10 besser sieht als Sie. Das ist der Grund, warum jeder im Besitz des sechsten Sinns ist, aber es gibt weit weniger, die ihn wirklich zu besitzen scheinen.

Die eigentliche Frage, die wir uns stellen sollten, ist also nicht, weil manche Menschen den sechsten Sinn haben und andere nicht, sondern weil manche Menschen erkennen, dass sie ihn von klein auf haben, und andere von Erwachsenen verstehen ihn nicht. Der erste Grund sind Gewohnheiten, vor allem der Kontext, in dem Sie aufgewachsen sind und die Gewohnheiten, die Sie hatten oder hatten müssen. Nehmen wir ein paar kleine Beispiele. Ein Kind, das in einem von Entitäten befallenen Haus aufwächst, wächst eher mit der Fähigkeit auf, diese Präsenz wahrzunehmen oder sie sogar zu sehen, als mit einer anderen Person, die in einem Haus geboren und aufgewachsen ist, in dem solche Ereignisse niemals stattgefunden haben „paranormal“. Obwohl wir alle diese Fähigkeit in uns haben, gibt es diejenigen, die sie trainiert haben, seit wir Kinder waren (wollen oder auf irgendeine Weise gezwungen werden), und diejenigen, die es nicht sind. Deshalb gibt es Erwachsene, die in der Lage sind, Wesenheiten zu fühlen und sogar zu sehen. und andere nicht. Ein anderes Beispiel ist ein Kind, das in einer sehr ruhigen Umgebung aufgewachsen ist, sehr verwöhnt und sehr ruhig, aus einer liebevollen Familie, in einem stabilen Kontext, all dies hat das Kind dazu gebracht, niemals die Defensive zu betreten. So wuchs er in seiner Komfortzone auf und bis er älter war, hätte er vielleicht nicht bemerkt, dass er sensorische Fähigkeiten besaß, denn alles, was er brauchte, war bereits da.

Seite 4 von 5

Ein Kind, das in einer etwas komplexeren Situation aufgewachsen ist , die nicht unbedingt eine gewalttätige Familie für sich sein muss, sondern auch in einem etwas schwierigeren Kontext , unabhängig davon, ob es von innen kommt (Probleme in der Familie) oder Von außen (Probleme in der Schule, Opfer von Mobbing usw. ) ist es wahrscheinlicher, dass er auch unbewusst nach einer Lösung für seine Probleme suchte, um etwas in seinem Unbewussten zu aktivieren, das ihn für eine oder mehrere Fakultäten der sechsten öffnen würde Sinn. Zum Beispiel hat er im Laufe der Zeit gelernt zu verhindern, wo die Probleme waren, wie man weiß, dass das Abbiegen auf eine bestimmte Straße die Mobber trifft, die ihn stören würden, und so wird er bereits wissen, dass er den Kurs ändern muss. Oder er fängt an, von der Zukunft zu träumen und erfährt von Anfang an, was am nächsten Tag passieren wird, damit er diesen Fehler vermeiden kann, der zu schlechten Zahlen vor seinen Kameraden führen würde, oder er vermeidet eine Frage in der Schule. Es sind kleine Anzeichen, wenn wir jetzt darüber nachdenken, aber wenn Sie sich in solchen Situationen befinden, sind sie eine große Hilfe, weil sie Probleme vermeiden, die in diesem Alter sehr ernst zu sein scheinen.

Die Entdeckung der Existenz des sechsten Sinnes durch jüngere oder weniger junge Menschen hängt also stark von den Gewohnheiten und dem Kontext ab, in dem jeder von uns aufgewachsen ist. Der schwerwiegendste Fehler, dem man jedoch begegnen kann, ist die Vorstellung, dass der sechste Sinn, wenn er nicht als Kind entwickelt wird, niemals wieder entwickelt wird, als ob die Möglichkeit bestünde, dass Sie ihn verlieren, wenn Sie Erwachsen werden geistiges Organ. In Wahrheit wird der sechste Sinn Sie bis zu Ihrem letzten Lebenstag begleiten, weil er zu Ihrem Bewusstsein gehört und Sie ihn aus keinem Grund verlieren können. Natürlich könnten Sie seine Fähigkeiten erhöhen, indem Sie ihm mehr Aufmerksamkeit schenken, oder seine Fähigkeiten verringern, indem Sie ihn ignorieren, aber es ist etwas, das Ihnen immer gehört hat. Der einzige Unterschied, den wir für eine große Hilfe halten könnten, ist, dass es selbst Erwachsenen leichter fällt, sich den verschiedenen Fähigkeiten des Kindes zu nähern, wenn Sie sich als Kind daran gewöhnen, sich dessen bewusst zu werden, dass es ganz natürlich ist: a Muskel, der trainiert werden muss. Stattdessen kann es erschreckender sein, als Erwachsener zu beginnen, weil Sie nicht an seine Fähigkeiten gewöhnt sind, wie Sie die Zukunft vorhersagen oder was jemand Ihnen vorher sagen wird. Das alles kann dir also Angst machen! Angst ist ein großer Block, der Sie daran hindern kann, einem evolutionären Weg zu folgen, selbst wenn Sie in sich selbst wissen, dass der sechste Sinn das Normalste auf der Welt ist. Aber es kommt vor, dass Sie als Erwachsener mehr Angst haben und sich daher stark auf den sechsten Sinn beschränken. Es gibt keinen Unterschied oder eine Unmöglichkeit für einen Erwachsenen, seinen sechsten Sinn zu entwickeln, selbst wenn er seit seiner Kindheit nicht begonnen hat. Wenn es keine Angst gäbe und Sie langsam merken, dass Sie nichts fürchten müssen, was Ihnen schon immer gehört hat. Machen wir uns das klar: Was erwarten Sie? Wenn du seit deiner Kindheit nicht angefangen hast, was interessiert dich das? Wollen Sie wirklich denken, dass Sie nichts für Ihre Gegenwart und Ihre Zukunft tun können, wenn Sie noch nicht als Kind damit begonnen haben?

Daher ist es sehr wichtig, dass Sie verstehen, dass der sechste Sinn Ihr Muskel ist, der sich auch dann entwickeln kann, wenn Sie bereits erwachsen sind. Er ist in der Zwischenzeit nicht gestorben! Darüber hinaus müssen wir uns auch darüber im Klaren sein, dass der sechste Sinn die Menge vieler sensorischer Fähigkeiten ist und nicht das Synonym nur einer Fakultät. Tatsächlich sprechen viele Menschen von sich selbst, als hätten sie den sechsten Sinn entwickelt, seit sie Kinder waren. Dies liegt daran, dass sie zu Recht nicht wissen, was der sechste Sinn wirklich ist, und nicht einmal wissen, dass sie nicht wirklich den voll entwickelten sechsten Sinn besitzen, sondern nur einen Geschmack einer bestimmten Fähigkeit. Denken Sie einen Moment darüber nach, ob Sie die Auren, die Fernsicht, die Voraussicht oder die Telepathie sehen können. Hier sind dies alle Fakultäten, die dem sechsten Sinn angehören, und doch unterscheidet sich jede von ihnen sehr von allen anderen aufgelisteten Fakultäten. In der Tat, für diejenigen, die die immensen Fähigkeiten des sechsten Sinnes nicht kennen, könnten sie denken, dass all diese Fähigkeiten voneinander getrennt sind, als ob sie unterschiedliche „Sinne“ wären. Stattdessen gehören alle zu demselben Satz und damit zu demselben Muskel, der als sechster Sinn bezeichnet wird.

Seite 5 von 5

Wenn wir also genau sagen wollen, dass „wir den sechsten Sinn als Kind entwickelt haben“, ist das falsch, weil Sie nicht alle diese fortgeschrittenen Fähigkeiten auf dem gleichen Niveau haben, aber es ist möglich, dass Sie einige wichtige Verkostungen einiger Fähigkeiten hatten, wie könnte es sein Voraussicht; doch alle anderen kennen sie noch nicht. Zum Beispiel haben Sie vielleicht so viele vorausschauende Erfahrungen gemacht, aber Sie haben noch nie eine Aura in Ihrem Leben gesehen, bevor Sie diese Akademie getroffen haben. Dies bedeutet nicht, dass Sie nur eine und nur Kapazität des sechsten Sinnes besitzen, aber Sie besitzen sie alle! Nur, dass Sie während Ihres Lebens nur einen oder einige davon gekostet haben, weil der Kontext und die Gewohnheiten, die Sie lebten, Sie dazu veranlassten, nur diese zu experimentieren und Sie wollten nicht alle anderen entdecken.

Der sechste Sinn ist viel mehr, in der Tat können Sie entscheiden, ob Sie die Fähigkeiten, die Sie bereits kennen, auf viel höheren Ebenen weiterentwickeln möchten, damit Sie die absolute Beherrschung Ihrer Lieblingsfakultät haben. Sie können die Existenz vieler anderer Fakultäten entdecken, die Sie vorher nicht kannten. Im Moment ist es normal zu glauben, dass Sie nur Ihre Lieblingsfakultät weiterentwickeln möchten: weil Sie nur das wissen, ist es normal, Ihr Favorit zu sein! Aber wenn Sie Ihren Geist öffnen und sogar versuchen könnten, den Nutzen aller anderen Fähigkeiten zu verstehen, werden Sie sicherlich nicht mehr in Ihrer Komfortzone stecken, sondern Sie werden sich entscheiden, auch die anderen zu experimentieren. Ihr sechster Sinn hat alle Fähigkeiten, auch die, von denen Sie noch nie gehört haben. Es wäre also wirklich eine Schande, wenn Sie es nicht voll ausnutzen würden. Auf dieser Reise werde ich Sie begleiten, um alle Fähigkeiten zu kennen, die zu Ihrem sechsten Sinn gehören, damit Sie die Unendlichkeit dessen entdecken können, was Sie möglicherweise können, wenn Sie sich dazu entschließen. Danach werde ich Ihnen die Techniken beibringen, um jedes von ihnen auf immer höheren Ebenen zu entwickeln, und die dem Rest der Menschen weniger bekannt sind. Sie entscheiden, wann und … wenn Sie wirklich aufhören; denn wenn Sie anfangen, den Wert dessen zu verstehen, was Sie in Ihrem Kopf haben, werden Sie meiner Meinung nach niemals in der Lage sein, ohne es noch tiefer wissen zu wollen. Egal auf welcher Ebene Sie sich befinden oder auf welcher Ebene Sie sich zu befinden glauben, denn ich versichere Ihnen, dass dies nur der Anfang Ihres wahren Evolutionspfades ist.

Ende von Seite 5 auf 5. Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, kommentieren Sie unten, um Ihre Gefühle beim Lesen oder Üben der vorgeschlagenen Technik zu beschreiben.

Dieses Dokument ist die Übersetzung des Artikels „02 – Energia – Cos’è l‘energia (1 parte)“ (https://www.accademiadicoscienzadimensionale.com/archives/16173) von der Webseite Accademia di Coscienza Dimensionale.

Dieses Dokument ist von Besitz von https://www.accademiadicoscienzadimensionale.com/. Alle Rechte werden aufbewahrt, es wird jeder nicht ermächtigter Gebrauch, ganz oder teilweise, der Dokumente der Website verboten. Die Speicherung, die Wiedergabe und die Verbreitung der Dokumente, auch durch andere Technologieplattformen ist, ohne eine vorherige schriftliche Genehmigung von der Akademie des Dimensionalen Bewusstseins nicht gestattet.  Jeder Verstoß wird rechtlich verfolgt. ©

%count Kommentaren
  • emiliano-libero - 18:49 29/02/24

    Non mi sono mai sentito una persona con un Sesto senso particolarmente sviluppato, ma a volte lo percepisco perfettamente. A volte so chi mi sta per chiamare al telefono oppure mi viene in mente una persona e poco dopo la incontro. Il caso più forte è stato quando i miei genitori stavano facendo un incidente e mi sono sentito invadere il corpo da una forte ansia improvvisa, anche se ero centinaia di chilometri in distanza. So di avere il Sesto senso ma non ho la minima idea di come svilupparlo e spero di scoprirlo in questa accademia.

  • Nidia Chaves - 10:32 27/02/24

    Si e vero il sesto senso mi ha accompagnato fin da piccola solo che crescendo è diminuito. Una cosa che si mi spaventa sono i sogni premonitori, quando sogno che un familiare o conoscente mi viene abbracciare in sogno, capisco poi che quella persona mi ha salutato perche presto passerà ad un'altra dimensione. Un'altra cosa che sento, è che quando conosco una persona, al primo impatto capisco alcune cose riguardo quella persona. Devo imparare a affinare di più questo dono che mi può essere di grande aiuto.

  • ataccio - 20:18 26/02/24

    ho passato periodi che vedevo le entità di defunto, e lo stesso anche mio figlio anche contemporaneamente. ho fatto da traghettatore di anime. con la radioestesia pulisco gli ambienti e anche me stesso. ora mi capita di rado di incontrarli e vederli. le conoscenze portano a vedere la realtà in maniera diversa. grazie

  • tinagargiulo - 14:18 21/02/24

    Il sesto senso mi accompagna fin da piccola, facevo sogni che poi si avveravono, crescendo ho incominciato a percepire quando potevo fidarmi di una persona e quando no, quando mi sono fidata del mio sesto senso ho incominciato a prevedere cosa avrebbe fatto o detto una persona in determinate situazioni. La conoscenza sicuramente aiuta perché non sapere come e perché avevo delle percezioni mi incuteva paura e questo bloccava le miei percezioni.

  • ant777 - 17:29 20/02/24

    Sì, effettivamente mi è capitato di prevedere fatti che poi si sono avverati o di pronunciare qualcosa prima che la persona vicino a me lo facesse. Ero ancora una bambina. Poi, questa facoltà si è nascosta dietro qualche paura...

  • Rositarose - 10:45 20/02/24

    Buongiorno ho una vocina interiore ed ho sempre pensato fosse il mio sesto senso. Lascio che mi parli, cerco di ascoltarla sempre, mi indica la via e fa si che io fluisca col "tutto". Sono molto grata di sentire "sentire" poiché sono certa che mi indica sempre ciò che è meglio. Sogni, flash, sensazioni ect.. accolgo tutto, poiché tutto fa parte di me. Grazie 🙏

  • tozza - 22:22 19/02/24

    Mi ha sempre incuriosito il sesto senso e tutte le possibilità che esso offre. Ho sempre avuto esperienze lievi, come intuire le intenzioni di uno sconosciuto o prevedere il risultato futuro di una scelta; ma mai nulla di veramente sorprendente, come un sogno premonitore. Non ho mai avuto reale bisogno di queste abilità, quindi ammetto di non essermi mai realmente applicato, ma non mi dispiacerebbe migliorare e avere un assaggio delle loro reali capacità.

  • miky79 - 11:39 19/02/24

    Meraviglioso articolo e molto motivante io pensavo di non possedere affatto il sesto senso ma l'articolo mi ha chiarito tanti dubbi ad esempio io sono sempre stata capace di capire a priori se una persona appena conosciuta avrebbe portato un esperienza positiva o negativa nella mia vita ma non pensavo affatto fosse una capacità del sesto grazie grazie

  • MASSIMILIANO.OLIVERI - 16:52 16/02/24

    Buon giorno a tutti Voi, considerando quanto ho letto, quando ero ragazzo, spesso e volentieri,mi capitava di sentire certe cose,come per es,il fatto di aver dormito una notte in una Stanza del locale dove lavorava mio zio come Gestore del locale,e aver avvertito un certo freddo particolare, non comune e aver la sensazione che stesse succedendo qualcosa che non riuscivo a spiegarmi.Il mattino seguente dissi a mio zio della strana Sensazione vissuta e lui mi disse che in quella stanza era morto di morte naturale il figlio del gestore precedente.Altre volte sapevo cosa poteva succermi durante il corso della giornata e,ogni tanto è successo,e qualche volta è successo di aver dato risposta o più risposte al mio interlocutore,prima ancora che mi facesse la domanda.Ma poi tutto ciò è andato ad affievolirsi, non perché il sesto senso sparisce ma perché ho compreso che ci vuole pratica e costanza, impegno e tanta pazienza,per capire che tutto ciò,il così detto paranormale ci appartiene da sempre e che le religioni e la società, ci vogliono schiavi addormentati per poterci meglio manipolare e di conseguenza gestire. Grazie per il documento/articolo, fa riflettere molto.

  • jedi70 - 12:38 16/02/24

    Diciamo quindi che il sesto senso è l'insieme di tutte le capacità che noi chiamiamo paranormali ma che in realtà sono più che normali in quanto fanno parte di noi e ci appartengono da sempre. Chiaramente per poterne usufruire bisogna allenarle, bisogna meditare e fare le tecniche. Per quanto mi riguarda ho sempre limitato il concetto del sesto senso a una sorta di preveggenza, quella sorta di intuito, di sensazioni che se ascoltate, ti evitano situazioni fastidiose, ti allertano nei confronti di persone nocive etc. Invece se, ripeto, non ho capito male, è l'insieme di tante abilità sensitive come telepatia, telecinesi e simili, vedere l'aura, l'energia che ci circonda e simili . Già per questo posso solo ringraziare per aver chiarito questo punto, anche io rientro nella categoria che pensava di avere un buon sesto senso solo per determinate percezioni riguardo a luoghi e persone: per fare un esempio, quando vado in un posto e sento come un senso di oppressione, qualcosa che magari non so descrivere subito e a parole, ma dentro di me sento che c'è qualcosa di brutto e pesante. Oppure quando conosco una persona, anche se lì magari mi faccio influenzare da piccoli aspetti come la stretta di mano: se debole, ad esempio, mi accende i campanelli di allarme, ma cerco sempre di andarci piano, perché chissà, magari quella persona si è allenata tutto il giorno e ora è stanca, oppure a prescindere non è in una condizione fisica ottimale è pertanto la sua presa non è forte, cosa che invece mi trasmette sempre un senso di positività... ecco, anche in questo caso potrebbe valere il contrario, se sto avendo a che fare con qualcuno di oscuro ma riposato o che sa camuffare bene le sue intenzioni. A volte mi chiedo se non sia influenzato da queste idee, però se cerco di far zittire tutto quanto nella mia testa, sento lo stomaco che si contrae, quel dolore che mi mette in allerta, allora so già di non essermi sbagliato. Ecco io ho sempre pensato che il sesto senso fosse questo, quindi ben venga che invece riguardi tutta u a serie di altre capacità: mi è ben chiaro che per svilupparle ci voglia pratica e impegno, e infatti almeno per queste capacità che per ora ritengo naturali, sono curioso di vedere tra qualche mese se avrò fatto progressi: sapere certamente se di una persona ci si può fidare o meno, ad esempio, penso possa essere un grande incremento positivo nella propria vita: quante perdite di tempo evitate, quante delusioni soprattutto!! Detto questo, sono curioso e interssato anche a tutte le altre, che fino ad oggi ho sempre considerato prerogativa di chi con certe doti ci è nato, ma come detto nell'articolo, in realtà si possono tranquillamente allenare e sviluppare. Ottimo articolo, davvero motivante!

  • lorenzolo - 22:02 15/02/24

    Ad essere sincero non ricordo di aver avuto assaggi del sesto senso, o se li ho avuti probabilmente non sapevo di cosa si trattassero. Per fortuna si può sviluppare ed evolvere e scoprire le diverse facoltà. Ora che ci penso l’altro pomeriggio, stavo portando il mio cane, e ho visto un signore, anche lui con il cane, e un attimo prima che ci avvicinassero ho sentito che avrei avuto una conversazione con questo signore e così è stato. Magari è stato sesto senso o magari semplice interazione umana, chi lo sa.

  • Salvo - 13:30 12/02/24

    Ormai non so se avere paura o abitudine, non scherzo, flash di persone che non vedo da anni e me li ritrovo davanti a tal punto che quando ho i flash già so di vedere quella persona da li a qualche secondo, ancor più strane i flash di indecisione che mi vengono come seconda opzione ma se li intraprendo succede qualcosa di sgradevole..... esempio senza alcun motivo decido mi viene il flash di prendere un'altra percorso con l'auto ed ho un incidente, quasi sempre è la seconda opzione errata o che mi mette in situazioni sgradevoli...... altri ancora flash di elogiare qualcosa o qualcuno e dopo qualche ora si rompe o succede qualcosa di sgradevole..... ripeto non sono casi sporadici ma sempre quando ho un flash tant'è che ormai ho fatto quasi l'abitudine, anche stamani mentre guidavo non so il motivo ne il perchè ho avuto un flash dello stop posteriore che ne ho uno di scorta nel garage, poco fa sono uscito dall'ufficio e nel parcheggio trovo la macchina tamponata con lo stop sx rotto.... proprio quello del flash

  • Martina - 23:25 08/02/24

    Rileggere questo documento mi ha riportato a pensare ad alcune cose… innanzitutto confermo che anche a me sono successe delle cose nel corso della mia vita che mi hanno sempre stranita, proprio perché non le ritenevo coincidenze: sensazioni verso le persone o verso qualcosa che stava per accadere e, proprio adesso che ho riletto questo documento, anche alla percezione forse di entità o di energie anche negative… ma anche positive! É veramente interessante poter avere accesso a questi ricordi con un punto di vista diverso e finalmente spiegabile! É proprio vero che rileggere i documenti serve tanto! Adesso la mia intenzione é andare sempre più a fondo e comprendere il come io riesca a percepire certe cose e anche riuscire a farlo con volontà! Le facoltà psichiche mi interessano tutte, davvero tanto! Grazie!!

  • SerenaP - 13:17 07/02/24

    Molto interessante scoprire l'esistenza delle diverse capacità del sesto senso. Da bambina l'avevo appena intuito. E sapere che si può allenare è davvero meraviglioso 🤩

  • anlura - 07:40 03/02/24

    Di questo argomento qualcosa ne sò,soprattutto da bambino . Mi riconosco nella parte dove si parla di evitare incontri sgraditi per esempio a scuola , o anche da adulto per evitare posti le pattuglie e di conseguenza delle multe. Sarei molto contento di poter allenare il mio sesto senso anche in altri settori, sarebbe molto utile.