Wähle zu den klärenden Textabscnitt aus
Step 1 - N° 23

Chrakren – Wie die Chakren funktionieren (Teil 2)

Dieser Artikel wurde vorübergehend über Google Translate übersetzt. Die Originalartikel wurden in italienischer Sprache verfasst. Wenn du uns helfen möchtest, die Übersetzung in deiner Sprache zu verbessern, kontaktiere bitte uns per E-Mail. Vielen Dank!

Seite 1 von 5

Im vorherigen Artikel habe ich Ihnen die Bedeutung hoher Chakren wie Herz, Verstand und Krone erklärt. Diese drei Chakren sind von grundlegender Bedeutung, um Ihre täglichen Probleme zu lösen, die besten Lösungen zu finden und die richtige Entschlossenheit zu haben, um voranzukommen. Jetzt kommt jedoch der Punkt, den ich am meisten bevorzuge. Tatsächlich sind diese drei Chakren aus einem viel triftigeren Grund nicht die einzigen, über die meditiert wird.

Obwohl diese drei Chakren sehr mächtig sind, um Lösungen zu finden, müssen Sie sie mit konkreten Maßnahmen umsetzen . Wenn Sie sich nicht bewegen, um Ihre Probleme zu lösen, wie können Sie dann erwarten, dass die Energiezentren alles für Sie tun? Die Chakren gaben Ihnen die Idee, sie enthüllten die Lösung, um Sie aus Schwierigkeiten herauszuholen, und sie gaben Ihnen das richtige Vertrauen und die richtige Motivation, dies zu tun, aber jetzt müssen Sie es tun. Nur weil es nicht einfach ist, das Corona-Chakra und seine universellen Pläne zu verstehen, scheint es Ihnen oft, dass die Lösung zu komplex ist und es fast unmöglich ist, Ihren Kampf zu gewinnenund damit werden Sie Angst haben, sich diesem Test zu stellen, obwohl Sie dank ihr wissen, was die richtige Lösung ist, um sich ihm zu stellen. Angst wird dich blockieren. Sie werden Angst haben, die Angst, es nicht zu schaffen, und manchmal wird das Herz nicht ausreichen, um dieses Gefühl der Angst zu besänftigen, das Ihre Brust straffen und Sie in Atem halten wird. Hier muss der Solar Plexus funktionieren .

Das Plexus-Chakra ist tief mit dem Herzen und dem Chi verbunden, da es sich genau im Bereich des Magens befindet , in der Mitte der Linie zwischen den beiden Chakren . Seine Position ist unglaublich wichtig. Wenn wir die hohen Chakren als „Unternehmen außerhalb der Welt“ und als „Fähigkeit zur Vernunft“ definieren wollten, ist der Solarplexus der genaue Mittelweg zwischen Gefühl und Materie, zwischen Abstraktem und Konkretem. Das Corona-Chakra und das Mind-Chakra würden kollidieren , wenn sie unausgeglichen wären, weil eines an unglaublichen Ereignissen und aus Vernunft arbeitet, während das andere vernünftig und reflektierend ist; All dies könnte sie fast gegensätzlich erscheinen lassen, aber in Wirklichkeit werden sie dank Meditation sehr gut zusammenarbeiten und gemeinsam die richtige Lösung finden. Der Plexus befindet sich inmitten zweier vollständiger Gegensätze, die materielles Gefühl und Konkretisierung sind, nämlich Herz und Chi. Wenn diese Chakren jedoch mit Prana gefüttert werden, arbeiten sie sehr gut zusammen. Das Gefühl ist nicht vernünftig: Das Gefühl des Herzens ist dem Kronenchakra viel ähnlicher , in dem Sinne, dass es überhaupt nicht der menschlichen Vernunft folgt, sondern seiner eigenen . Chi ist nicht abstrakt, es wird nicht gedacht, es ist kein Gefühl; Chi ist Materie, es ist Konkretisierung. Doch alle vereint als sammen bilden sie eine unglaubliche Kraft, die die Theorie nicht nur verstehen kann. Die Chakren helfen Ihnen, Ihre Absichten und Gedanken in dieser Angelegenheit zu verwirklichen. Deshalb schaffen es diejenigen, die meditieren, ihre Ziele zu erreichen, sogar viel schneller als diejenigen, die ihr Leben damit verbracht haben, zu studieren und daran zu arbeiten, aber nie viele Male meditiert haben er kann nicht . Es scheint seltsam, weil Sie nicht an diese Informationen gewöhnt sind, aber Ihre Chakren geben Ihnen eine Kraft, die es Ihnen ermöglicht, große Macht über diese Realität zu haben.

Der Plexus befindet sich inmitten von Emotionen und Körperlichkeit, eine unglaubliche Brücke, auf der Sie Emotionen konkret erleben können. Denn wenn Sie geglaubt haben, dass Emotionen nur Gefühle und daher abstrakte Faktoren sind, können Sie mit dem Plexus Ihre Emotionen physisch fühlen, und das tut es, es tut es jeden Tag, nur dass es nicht mit Gewissen geschieht und dies führt dazu, dass Sie stattdessen Ihre Gefühle leiden genießen sie! Der Solarplexus ist der Mittelweg zwischen der energetischen und der physischen Dimension – da er sich zwischen dem Chi und dem Herzen befindet – und deshalb wirkt er, wenn wir ein sehr starkes Gefühl verspüren, auf den Magen und lässt uns eine physische Empfindung spüren. Wenn wir eine sehr starke Emotion haben, zum Beispiel weil wir uns verliebt fühlen, nehmen wir eine Blockade im Magen wahr , von der wir schwören würden, dass sie real, hart und körperlich ist, als ob der Magen einen Stein im Inneren hätte, der uns am Essen hindert . Q Henne fühlen wir uns ängstlich, ängstlich, wütend oder traurig, können diese Gefühle auch provozieren Schmerzen im Magen und Durchfall.

Seite 2 von 5

Wie kann man ein unsichtbares Gefühl berühren oder riechen, etwas, das nicht gesehen werden kann? Wie kann etwas, von dem wir glauben, dass es nicht real ist – weil wir nicht atmen oder essen – ein ähnliches Unwohlsein in unserem Magen und im Allgemeinen in unserem physischen Körper verursachen? Weil das Gefühl dank des Chi-Chakras konkret wird! Der Plexus befindet sich inmitten des Gefühls des Herzens und der physischen Konkretisierung des Chi. Der Plexus ist sehr nützlich, denn wenn wir darüber meditieren und ihn dadurch stark machen , können wir einen Magen haben, der in jeder Hinsicht geschützt ist . Tatsächlich fallen negative Gefühle auf den Magen, wodurch wir Schmerzen verspüren. Wenn wir jedoch über den Plexus meditieren, schützt das Chakra den Magen und verhindert, dass sich negative Gefühle im Organ verdichten und durch Schmerzen, Übelkeit und Durchfall körperlich werden. Diejenigen, die über den Plexus meditieren, leiden nicht mehr unter Magenschmerzen , die sie zuvor häufig erlitten haben. fragen amoci warum.

Der Plexus ist das Chakra, das Gefühle auf physische Weise erfährt, und es ist sehr wichtig, dies zu wissen, da aufgrund eines entladenen Plexus auch die Gefühle anderer Menschen auf unseren physischen Körper fallen können. Tatsächlich ist der Plexus ein Akkumulator von Gefühlen – oft hauptsächlich negativ (nur weil dies die Gefühle sind, die Menschen aufgrund ihrer persönlichen Unzufriedenheit am meisten empfinden, die dann auch an andere gesendet werden) – und transformiert die Gefühle von Wut und Traurigkeit der Menschen Menschen , die in körperlichen Empfindungen denken , die beschädigt die den physischen Körper. Dies liegt daran, dass die Gedanken der Menschen Energie abgeben, die Menschen, an die sie denken, mit negativen Gefühlen beeinflussen und manchmal schädigen kann! Mit anderen Worten, ist der Magen ein starkes Zeichen , die die Absorption von negativer Energie zeigt , die erzeugt werden können , von innen , wenn wir pessimistisch Menschen sind , oder bekommen im Freien , wenn wir Opfer von negativen Einflüssen von anderen Menschen entstehen ; oder von nicht-physischen Präsenzen , die uns diese negativen Energien senden . Auch wenn wir es nicht mit unseren Augen sehen, senden uns andere Menschen viele negative Energien . ständig, Kraft geben , um unsere Plexus Meditieren zu sich selbst zu schützen und dann reagieren, so dass die negativen Stimmung körperliche Krankheit zu werden , zu verhindern, und zwar unabhängig davon , ob diese Energie wird von innen geboren oder von ‚ estern oder . Der Plexus gibt uns die Möglichkeit , die Kraft zu kollidieren gegen jede Widrigkeiten , dass hindert uns zu finden, ohne körperliche negative Gefühle zu versuchen , uns zu destabilisieren, was ich fürchte, Pessimismus, Angst und so weiter. Genau aus diesem Grund ist der Plexus mit dem Konzept verbunden, seine Ziele zu erreichen: Wenn Sie körperliche Angst haben, können Sie Ihre Ideen nicht konkretisieren. Angst ist ein sehr kompliziertes Gefühl und wenn sie sich auch physisch in Ihrem Körper materialisiert, hindert sie Sie daran, Schritte zu unternehmen, um für das zu kämpfen, woran Sie glauben.

Angst kann Ihnen große Schmerzen und körperliche Probleme bereiten , da auch Angst und Pessimismus es schaffen. Meditieren durch das meiste Kraft auf Ihre Plexus, so statt Gefühl Angst , fühlen Sie den physischen Splitt in dir , die es Ihnen ermöglichen , jedes Hindernis zu bewältigen. Der Plexus ist die Lösung für Angstzustände, Angstzustände und Panikattacken. Tatsächlich ist klar, dass wir unter diesen Problemen leiden und ein Plexus-Chakra noch schwächer als normal ist. Meditieren am Plexus, und es dann Energie zuzuführen, wird eine Menge helfen zu behandeln schnell Ihre Probleme von Angst, Angst und Panik, weil sie verstärken ihre Chakra mehr verbunden und verantwortlich für diese körperlichen Emotionen. Meditieren Sie dann über den Plexus und Sie werden sehen, wie diese Probleme gelöst werden. Das Herzchakra wird einen wichtigen Wert haben, um das positive Gefühl zu erzeugen, das der Plexus dann verstärkt; der Grund ist , dann werden die Chakren des Geistes, wird dem Plexus erklären , dass es keinen Grund, warum er körperlich nur leiden , sollten wegen einem schlechten Gefühl. Damit verstehen Sie, dass alle Chakren zusammenarbeiten müssen , daher ist es wichtig, über alle 5 Chakren und nicht nur über eines zu meditieren . Im Laufe seines Lebens, wusste nicht , die Existenz der Chakren, die direkt in Sie sind und nicht zu erwarten sein , nicht mehr als du diese Macht zu geben.

Seite 3 von 5

Die meisten unserer täglichen Probleme sind perfekt auflösbar bereits nur meditieren , weil unsere Chakren darem Fütterung m oder ihnen die Kraft, die uns helfen, mehr konzentriert, wach, ansprechbar, können Probleme aufgrund der höheren Chakren lösen; aber nicht nur. Wir würden weniger von anderen Menschen beeinflusst, weil wir uns mehr auf unsere Entscheidungen und unsere Fähigkeiten konzentrieren. Wir wären weniger emotional und einfühlsamer: Das heißt, wir wären stärker gegenüber den Straftaten anderer und allem, was uns leiden lässt, was nicht bedeuten würde, unempfindlich zu werden, weil wir im Gegenteil die Stimmung und Gedanken der Menschen besser verstehen und wahrnehmen könnten. Wir wären also sensibler, aber gleichzeitig stärker und könnten die Gefühle lösen, die wir nicht mögen. Durch den Plexus, das Herz, den Verstand und die Krone würden wir bereits viele dieser Probleme lösen, die unsere Tage charakterisieren , aber wir können es nur tun, wenn wir darüber meditieren.

Aber es fehlt noch ein Zahnrad , damit alles funktioniert . In der Tat, auch wenn Sie die Lösung haben gefunden , um Ihre Probleme durch die höheren Chakren (Geist und Corona) , dank Motivation zum Herzen, Entschlossenheit , die Angst zu bekämpfen und zu überwinden dank Plexus, wir haben nicht die Mittel, um unserem zu Angesicht Problem. Dazu müssen wir handeln, aber wir brauchen die körperliche Kraft, um dies zu tun. Hier passt das Chi. Dieses Chakra kann Sie an viele Dinge denken lassen, aber die Wahrheit ist, dass es ohne das Chi nicht einfach ist, seine Ziele zu verwirklichen. Solange du denkst, hörst du auf zu denken. Oft reicht Denken und Hoffen nicht aus, und selbst der Mut, sich Hindernissen zu stellen, reicht möglicherweise nicht aus, da dies nicht bedeutet, dass Sie sich ihnen tatsächlich stellen. Hunger bedeutet nicht Essen: Obwohl Sie hungrig sind und gerne essen, bedeutet dies nicht, dass Sie es bereits tun, denn wenn dies der Fall wäre, würden Sie aufhören, sich hungrig zu fühlen . Sie haben vielleicht den Mut, den Sie wollen, aber solange Sie sich nicht bewegen, um zu handeln und bestimmte Aktionen auszuführen, bleibt das Problem bestehen, auch wenn Sie der Meinung sind, dass es leicht zu lösen ist. Dies ist die Aufgabe von Chi: Sie dient dazu, unsere Ideen zu konkretisieren und unseren Ängsten zu begegnen . Chi ist das Chakra der physischen Energie, das mehr mit dieser physischen Ebene verbunden ist als die anderen. Tatsächlich ist das Kronenchakra viel dimensionaler, der Verstand übersetzt, das Herz lässt uns Emotionen fühlen, aber das Chi ist derjenige, der uns am physischsten mit dieser materiellen Dimension verbindet. Aus diesem Grund ist es für jedes Ziel, das wir auf der physischen Ebene erreichen wollen, weitaus besser, ein starkes und festes Chi zu haben als ein schwaches und trockenes. In der Praxis ist das Chi das Chakra, das unsere Ideen verwirklicht und sie in dieser physischen Dimension konkretisiert. Wenn wir uns vorstellen, ist es so, als ob das, was wir erschaffen, existiert, aber in einer Dimension, die zu abstrakt ist, um von jedem gesehen und gefühlt zu werden. Daher wird angenommen, dass es nicht real ist. Chi ermöglicht es, die Ereignisse, die wir uns in unserem Geist wünschen, real werden zu lassen und sie auch auf der physischen Ebene geschehen zu lassen. Dieses Chakra ist das Mittel, mit dem wir unsere Idee einfacher machen können als wir denken. Es gibt Zeiten, in denen Sie glauben, dass Sie kein Entrinnen haben, dass es keine Lösung für Ihre Probleme gibt oder wenn Sie etwas wollen, das Sie für unmöglich halten, aber dank der Praxis erfolgreich sein können.

Alle Chakren arbeiten zusammen, um Sie zum Erreichen Ihres Ziels zu bringen, aber zum Schluss liegt es an Ihnen, zu handeln, um das zu erreichen, was Sie anstreben, denn wenn Sie nicht handeln und still bleiben, ist es schwierig zu konkretisieren, was Sie selbst für unmöglich halten. Chi gibt Ihrem Denken einen Wert und ermöglicht es Ihnen, es einfacher zu machen, ohne sich zu viel Mühe zu geben. Es gelingt früher, als Sie es erwartet hätten. Das Chi ist die Realität dieser Dimension. Es ist dieses Chakra, das Ihnen konkrete Beweise dafür liefert, dass alles wahr ist. Es ist das am einfachsten zu verstehende Chakra, weil es direkt ist. Es gibt Ihnen sofort körperliche Empfindungen, die Ihnen zeigen, dass es real ist. Es gibt Ihnen körperliche Stärke und ist dem Plexus sehr nahe. Es gibt Ihnen moralische Stärke als Mut, der Sie dazu drängt, vorwärts zu kommen. Es ist kein Zufall, dass Athleten, die Meister werden wollen, das Chi entdecken und sich dafür entscheiden, es zu verwenden, um ihm eine zusätzliche Stärke und Beweglichkeit zu garantieren, die es ihnen ermöglicht, ihre Gegner zu überwinden. Es ist praktisch das Chakra, das Ihre Techniken, Ihre Entscheidungen und Ihre Ideen effektiv und realistisch macht und sie in dieser Dimension konkret und materiell macht.

Seite 4 von 5

Es ist ein grundlegendes Chakra, um im sozialen Leben dieses Planeten zu überleben, weil es Sie vor Aggressionen schützt, Sie in offensiven Techniken stärkt, es Ihnen ermöglicht, Ihr Leben mit realen Ereignissen zu konkretisieren oder in diesem physischen Bereich besser real zu definieren. Grundsätzlich wissen wir, dass alles um uns herum nicht real ist, aber für andere, für unbewusste Menschen, ist alles um uns herum die einzige Realität, die existiert. Daher ist es sehr wichtig zu üben, starkes Chi zu haben, weil es uns erlaubt lebe ein Leben, das von dieser Matrix als real angesehen wird. In der Praxis ohne das Chi können die anderen Chakren auch sehr mächtig sein, aber Sie wären immer noch zu „nicht von dieser Welt“, weil Sie auf dieser physischen Ebene nicht materialisieren würden.

Daher kann sich spontan die Frage stellen: Wenn das Chi das wichtigste Chakra für diese Dimension ist, warum nicht nur darüber meditieren? Warum sich auch auf die anderen Chakren konzentrieren? Die Antwort ist einfach. Weil Chi nicht das wichtigste Chakra ist! Er macht eine Idee konkret, eine Entscheidung, die Sie mit den hohen Chakren getroffen haben, aber es ist nicht einfach, etwas Positives zu machen, wenn Sie nur negative Probleme und Gedanken haben. es ist offensichtlich , dass concretizzer Osten der nur Probleme und negative Ereignisse! Und das darf nicht mehr passieren. Deshalb meditieren wir über alle 5 Chakren im gleichen Tempo und nicht nur über das Chi : Denn bevor wir konkretisieren, müssen wir verstehen, was wir wirklich erreichen wollen. Wenn wir immer pessimistisch und voller Probleme sind, wird Chi nicht viel tun können, um uns zu helfen, im Gegenteil, es wird weiter geschwächt.

Aus dem gleichen Grund wäre es falsch, an einem anderen Chakra zu üben, das andere völlig ignoriert, wie das Herzchakra, weil wir zu emotional werden und den Grund völlig vergessen würden; Darüber hinaus würde man niemals in der Lage sein, etwas in seinem Leben zu konkretisieren, weil wir uns zu sehr auf Gefühle konzentrieren würden, aber wenig auf Konkretisierung. Q uindi die einzigen Herz – trotz sehr positiv und gütiger Chakra zu sein – nicht gut genug , um ihr Leben zu leben. Wenn das Mind-Chakra als das einzige Chakra genommen und nur darauf praktiziert würde, würde man am Ende zu überzeugt von ihrer Logik sein , obsessiv, weil das Mind-Chakra ohne die Hilfe der Krone und aller anderen nicht dazu in der Lage wäre balanciere dich aus und mache dich zu einer vollständigen Person. Wenn Sie Ihre Zeit ausschließlich dem Mind-Chakra und niemand anderem widmen würden, würden Sie im Laufe der Jahre Ihre Ziele ohne die anderen Chakren nicht erreichen, weil Sie nicht die entsprechende Kraft hätten, um sie zu erreichen. Deshalb würden Sie sich selbst davon überzeugen, dass Sie die ganze Wahrheit kennen, weil der Verstand Ihnen so viel bieten kann, aber Sie würden weiterhin keine konkreten Beweise haben, wenn Chi, Plexus und irgendetwas anderes fehlen. Um sich zu entwickeln, muss man sich ausbalancieren, also muss man über alle 5 Chakren meditieren.

Hier wird erklärt, warum wir alle Chakren brauchen, die mit Gleichgewicht entwickelt wurden, die genährt werden und nicht nur selten, schwach und sogar unbewusst verwendet werden. T ll von uns haben in uns viele Chakren, darunter die 5 wichtigsten , dass , wenn wir alle bewusst die Tage verwendet, verbessern unser Leben von den kleinsten Dingen auf den meisten enorm die Erfahrung. Da diese Chakren derzeit keine Prana-Energie haben – bis wir anfangen zu meditieren -, können sie nur knappe „normale“ Aktionen ausführen, meistens mit schlechten Ergebnissen, aber nichts Außergewöhnliches und noch weniger spirituell / paranormal. Wenn wir stattdessen über die Chakren meditieren, um sie mit Prana-Energie zu nähren, geben wir ihnen die Kraft, auch auf paranormaler Ebene funktionieren zu können und uns großartige positive und evolutionäre Erfahrungen anbieten zu können . Indem Sie über die Chakren meditieren, ermöglichen Sie ihnen, sich zu entwickeln und ihre Fähigkeiten zu stärken, mit denen Sie jeden Aspekt Ihres täglichen Lebens verbessern und sich auf den spirituellen Ebenen weiterentwickeln können. Darüber hinaus haben Sie verstanden, warum wir an vielen Chakren üben, die sich auch so sehr widersprechen, wie der Corona (dimensionale und außersinnliche Erfahrungen) und dem Chi (reale Fakten und konkrete Handlungen): während das Corona-Chakra unseren Geist öffnet und uns neue entdecken lässt Welten und neue Dimensionen, das Chakra, das uns auf die Erde bringt und uns verständlich macht, dass es gut ist, die anderen Dimensionen zu kennen , aber dass wir uns nicht in uns selbst einschließen dürfen, indem wir mit unseren Köpfen in einer anderen Welt leben.

Seite 5 von 5

Es ist richtig, dass wir in dieser konkreten Dimension leben, denn wenn wir geboren werden, wird es auch einen Grund geben. Die gleiche Regel gilt für das Herzchakra: Wenn wir nur dieses verwenden würden, wären wir zu emotional und mit dem Kopf in der Luft, anstatt ein Leben zu führen, das sehr aufmerksam auf das ist, was um uns herum geschieht. Gerade weil wir ausgeglichen sein müssen, meditieren wir nicht nur über das Chi, sondern auch über die hohen Chakren, damit wir verstehen, dass alles, was wir sehen und für real halten, möglicherweise nicht real ist, weil es viele andere Dimensionen gibt, in denen die Matrix, die wir normalerweise kennen, nicht existiert, aber es gibt noch viel mehr. Daher erlaubt uns dieses Chakra, uns nicht zu sehr an diese Dimension zu binden, wie wir es sonst getan hätten, wenn wir über Solant oder über das Chi meditiert hätten (ein sehr materielles Chakra und daher mit irdischen Masken verbunden!), Indem wir uns darüber hinaus zeigen.

Jetzt kennen Sie den Grund, warum ich genaue Minuten angedeutet habe, um über jedes der Chakren zu meditieren, anstatt sie so zu behandeln, als wären sie alle gleich, zum Beispiel 10 Minuten über jedes zu meditieren, ohne die Unterschiede zu erkennen , wie es viele andere fälschlicherweise tun . Jedes Chakra ist anders und nach und nach lernen Sie, seine Besonderheiten zu verstehen. Die heutige Lektion ist in der Tat nur ein kleiner Teil dessen, was Chakren sind, da sie tatsächlich viele andere interessante Informationen für uns enthalten, die wir für unser körperliches, emotionales und geistiges Wohl verwenden könnten. Mein Rat ist, zu meditieren, wie ich es dir beigebracht habe, und dir keine Sorgen zu machen, denn es wird nicht mehr ein paar Minuten dauern, bis ein Chakra dein Gleichgewicht ruiniert, aber ich rate dir, die von anderen falschen spirituellen Meistern diktierten „Fasten“ -Moden zu vermeiden. Das lädt Sie ein, nur und ausschließlich über ein Chakra zu meditieren , und verhindert so, dass Sie sich mit Gleichgewicht über alle anderen entwickeln, wie Sie es stattdessen sollten. Da Sie bis heute ohne den bewussten Gebrauch der Chakren gelebt haben, denken Sie, dass alles normal ist und dass Sie auch ohne sie gut leben. Wenn Sie sich jedoch dazu entschließen, sie zu üben und sie auszunutzen, um Ihre Ziele zu erreichen, werden Sie sich fragen, wie Sie vorher hätten leben können ohne ihre Hilfe. Wenn Sie anfangen, die Chakren zu verwenden und dank der natürlichen Kraft, die sie Sie beeindrucken können, jeden Punkt Ihres Lebens verbessern, erkennen Sie, wie glücklich Sie sind, ihre Präsenz in Ihnen entdeckt zu haben. Sie sind wie versteckte Muskeln, die darauf warten, dass nichts anderes trainiert wird. Es liegt an Ihnen, sich jeden Tag dafür zu entscheiden.

In diesem Artikel habe ich Ihnen erklärt, was Chakren sind, aber machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie glauben, nicht jede einzelne Definition perfekt verstanden zu haben, denn der einzige Weg, um wirklich zu verstehen, wie Chakren funktionieren, besteht darin, sie in der ersten Person zu erleben. Theoretisch können Sie verstehen, dass jedes Chakra Ihnen in bestimmten Bereichen Ihres Lebens hilft und Ihre Fähigkeiten erweitert. Zum Beispiel erhöht Chi Ihre körperliche Stärke, während der Geist Ihren Intellekt verbessert. In der Praxis werden Sie dies alles nur verstehen, indem Sie meditieren und Ihre Chakren dazu befähigen, all dies zu tun. Durch die Ernährung mit Prana können Ihre Chakren dank der Meditation Ihnen wirklich helfen, die Veränderungen vorzunehmen, die Sie brauchen und die Sie schon immer machen wollten. aber ohne Energie können sie es nicht tun, weil sie nicht die Kraft haben, es zu tun. Darüber hinaus dienen die Chakren nicht nur dazu, Ihre „normalen“ Fähigkeiten zu verstärken, sondern sie verstärken auch Ihre spirituelle Wahrnehmung, die als „paranormal“ bezeichnet wird. Wenn Sie also über die Chakren meditieren, können Sie all diese psychischen Fähigkeiten in sich entwickeln, die Ihnen helfen würden, ein wirklich besseres Leben zu führen, nicht nur in Worten, sondern auch in konkreten Fakten.

Im nächsten Artikel werden wir den Gedanken vertiefen, um Ihre nachfolgenden Meditationssitzungen zu verbessern. Beeilen Sie sich nicht, alles sofort zu verstehen, denn das Erlernen bestimmter Informationen erfordert Zeit und viel Meditation. Sie haben sich kürzlich in eine „Realität“ katapultiert, die sich stark von der unterscheidet, in der Sie all die Jahre gelebt haben. Daher ist es normal, sich vertrieben zu fühlen und Schwierigkeiten zu haben, bestimmte Kenntnisse zu erlernen. Es muss erkannt werden, dass viele Informationen zusammen enthüllt werden und es nicht einfach ist, sie sofort aufzunehmen! Aber keine Sorge, denn dies ist genau das gleiche Hindernis, über das alle zu Beginn unserer Reise nachgedacht haben. Bewaffnen Sie sich mit Geduld und fahren Sie Schritt für Schritt fort, ohne es eilig zu haben. Auf diese Weise entwickeln Sie sich ausgeglichen, ohne dass die Lücken Sie aufhalten.

Ende von Seite 5 von 5. Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, kommentieren Sie unten, um Ihre Gefühle beim Lesen oder Üben der vorgeschlagenen Technik zu beschreiben.

Dieses Dokument ist die Übersetzung des Artikels https://www.accademiadicoscienzadimensionale.com/archives/84162 von der Webseite Accademia di Coscienza Dimensionale.

Dieses Dokument ist von Besitz von https://www.accademiadicoscienzadimensionale.com/. Alle Rechte werden aufbewahrt, es wird jeder nicht ermächtigter Gebrauch, ganz oder teilweise, der Dokumente der Website verboten. Die Speicherung, die Wiedergabe und die Verbreitung der Dokumente, auch durch andere Technologieplattformen ist, ohne eine vorherige schriftliche Genehmigung von der Akademie des Dimensionalen Bewusstseins nicht gestattet.  Jeder Verstoß wird rechtlich verfolgt. ©

%count Kommentaren
  • miky79 - 17:20 29/02/24

    Comprendo ancora di più l'importanza di equilibrare e nutrire tutti i chakra ognuno e legato a l'altro e insieme creano il perfetto equilibrio

  • tozza - 00:40 27/02/24

    Che ci si dedichi o meno ai chakra, la presenza del Plesso Solare è innegabile e i suoi effetti sono decisamente visibili, come quando, durante un'emozione forte, si sentono le 'farfalle' nello stomaco. È interessante la spiegazione sul chakra Chi, che finora non ho mai sentito nominare altrove, ma che sembra essere importante per il corretto funzionamento del corpo fisico. Per quanto si possa essere determinati, senza energia fisica non si riesce a concludere nulla; si finisce per limitarsi a pensare continuamente, senza mai agire realmente.

  • chakana - 17:37 26/02/24

    Bellissimo articolo , completa in modo perfetto quello precedente , leggere queste cose ti fa rendere più cosciente riguardo alle proprie capacità. Sapere a cosa serve il chakra su cui stai meditando da una marcia in più nel intento e nelle azioni che facciamo per evolverci, ho letto queste cose sul libro "Abilità ed arti Psichiche" , rileggerle è molto utile per focalizzarsi sul percorso.

  • barbarella - 13:34 26/02/24

    Con questo articolo ho capito l'importanza dei primi chakra e ho capito che devo meditare molto perché la mia difficoltà è agire su certe cose per blocchi dati dalla paura.Grazie molte perché era proprio quello che mi serviva conoscere in questo momento.

  • Miriel Medaglia per aver completato lo Step 1 Medaglia per aver completato il libro Prendiamo Coscienza degli ALIENI - Vol. 1 Medaglia per aver completato il libro Prendiamo Coscienza degli ALIENI - Vol. 4 Medaglia per aver completato il libro Prendiamo Coscienza degli ALIENI - Vol. 5 - 20:55 25/02/24

    Fra tutti chakra descritti nei documenti, il Chi, il Plesso e il Corona sono quelli che percepisco di più durante la meditazione. Nell’ultimo periodo percepisco meno il Chi e mi sono accorta che quando sono un po’ “ingolfata” a livello intestinale ne risente anche il Chakra corrispondente. Così come quando andavo a correre lo percepivo abbastanza durante l’allenamento. Queste descrizioni sono fantastiche e molto importanti da ricordare. Ho riletto questo documento a distanza di tempo ed è come se lo leggessi per la prima volta.

  • cippalippa - 20:30 23/02/24

    Bello, spiegato molto bene, non ho mai letto una descrizione dei chakra in questo modo, da rileggere. Grazie!

  • briciola - 13:52 22/02/24

    Con questa lezione ho scoperto qualcosa che non avrei mai immaginato.. Sono riuscita a darmi risposte concrete a fenomeni quotidiani della vita, in cui si evincie proprio l interconnessione tra questi chakra e ciò che si sviluppa nella realtà. Ed ora comprendo anche l'importanza del tempo che si dedica a meditare su ciascun chakra. Grazie 🙏🏻

  • andreaagostinelli - 23:03 20/02/24

    Sono molto emozionato da tutto quello che Angel ha scritto in queste pagine in quanto non pensavo che i chakra avessero una funzione cosi importante per il nostro risveglio spirituale1 Pensavo fossero solo centri energetici che se non carichi energicamente avrebbero causato un discompenso fisico, ma qui si va oltre. Detto ciò dovrò adoperarmi nell'essere più costante con le meditazioni e magari di eseguirne anche due in un giorno! Non vedo l'ora di poter iniziare a provare qualche esperienza! Le spiegazioni di queste cose sono chiare e fluide e portano ad una lettura molto più facile e comprensibile! Grazie per tutte queste nozioni veramente importanti!

  • KouteiMar - 23:25 19/02/24

    Avevo un po' sottovalutato il Plesso, mi ero dimenticato che fosse il collegamento tra sentimento e materia e che meditare su di esso potesse dare tanta forza di volontà. Sarebbe molto utile migliorare nel controllo fisico delle proprie emozioni, per non fare arrivare mai l'ansia o la paura, e quindi riuscire a tenere uno stato di rilassamento ancora più intenso e prolungato pure in situazioni difficili. Poi, magari l'ho già provato e non lo so, sarebbe bello conoscere la sensazione emotiva fisica di avere tanta grinta dentro di sé. Con il Chi infine, sapere di poter finalmente realizzare concretamente tutti i progetti desiderati, fa venire voglia di meditare meglio su tutti i chakra.

  • Cosmic Feather Medaglia per aver completato lo Step 1 per la 2ª volta Medaglia per aver completato il libro Prendiamo Coscienza degli ALIENI - Vol. 1 per la 2ª volta Medaglia per aver completato il libro Prendiamo Coscienza degli ALIENI - Vol. 4 Medaglia per aver completato il libro Prendiamo Coscienza degli ALIENI - Vol. 5 - 12:31 18/02/24

    Assolutamente molto bello rileggere gli articoli sui Chakra e le loro proprietà. Mi fa capire l'importanza di tenerli ben carichi e mi dà la grinta a non praticare la Meditazione come routine, bensì come atto evolutivo che mi permetterà di evolvermi sia sui piani spirituali che su quello fisico. Devo ammettere che rileggere questi articoli ad oggi ha un effetto diverso perché è come se comprendessi di più queste definizioni e non rimanessero più solo concetti teorici come quando ho iniziato tempo fa questo percorso. C'è da dire poi che come spiega Angel i Chakra nessun altro lo fa, dunque sicuramente anche in questo argomento lei si contraddistingue per la semplicità e la chiarezza con cui riporta questi insegnamenti senza usare paroloni spirituali di difficile comprensione al fine di far sentire gli altri ignoranti e inferiori. Si evince chiaramente la qualità di questa maestra che ha il desiderio di far evolvere gli altri senza secondi fini se non la realizzazione materiale e spirituale dei propri studenti.

  • giugliano - 22:56 17/02/24

    Cosa a cui invece non ho mai fatto attenzione è che i pensieri di chi ci circonda emanano energia (positiva o negativa) che può influire anche nei nostri confronti causando problemi addirittura fisici. Interessante anche la possibilità di utilizzo inconsapevole solo di alcuni chakra. Ciò giustifica, credo, la particolarità di alcune persone su un aspetto piuttosto che un altro. Consolatorio il fatto che sia normale sentirsi spiazzati approfondendo questi aspetti e che non ci si debba preoccupare, almeno all'inizio, degli scarsi risultati. E' proprio il caso di armarsi di tanta pazienza e di proseguire passo dopo passo senza fretta perchè il premio è un'evoluzione equilibrata.

  • giugliano - 22:49 17/02/24

    Molto chiara ed esaustiva anche questa lezione. Si capisce l'importanza di meditare su tutti i chakra e come questi possano influire favorevolmente sulla nostra vita quotidiana. Penso sia di enorme consolazione sapere che il nostro stomaco possa essere protetto da paura, ansia e pessimismo.

  • bethelight - 14:06 13/02/24

    I chakra hanno un potere incredibile! È come se la loro esistenza fosse stata studiata per raggiungere un equilibrio attraverso la loro collaborazione. Sta a noi riempirli di energia per nutrirli e trarne beneficio!

  • Martina - 21:34 11/02/24

    Personalmente, il chakra che sento veramente tantissimo é il Plesso… ma tanto! Durante il giorno fuori dalla meditazione e anche quando leggo gli articoli o sento le emozioni…. Il Cuore lo sento, ma il Plesso ancora di più… mi piace tanto come sensazione perché sembra quasi che mi stia dicendo “ascoltami”, e io lo ascolto! Tutte le volte che lo sento respiro Prana e mi fa sentire davvero tanto bene! Durante la meditazione sento bene i chakra adesso, la sensazione che mi fanno provare… ognuna però é diversa… il Chi lo sento battere e “muoversi” il Plesso mi fa provare davvero tanta emozione, non so ancora spiegarmi… il Cuore mi fa commuovere spesso e sentire il battito mi fa emozionare… il Mente mi fa provare tanta concentrazione e la Corona é come se mi “tirasse” verso l’alto… in altri commenti ho scritto anche che mi fanno provare sensazioni di caldo o freddo a seconda della zona…. Comunque é proprio vero e rileggendo questo articolo me ne rendo tanto conto: la teoria é la base, ma vivere i chakra ci fa davvero capire quanto é bello evolversi! Grazie!

  • SerenaP - 17:08 11/02/24

    Con questa seconda parte ho capito quanto siano importanti i chakra nella nostra vita. Mi sono sempre sentita "colpevole" o "sbagliata" in alcune circostanze, ora capisco invece che non riuscire spesso a trovare soluzioni o a capire non dipendeva dal fatto che ci fosse in me qualcosa che non andava, o meglio che quantomeno non fosse colpa mia ma solo perché non ero cosciente di tutto questo. Ora posso vedere tutto da una diversa e più ampia prospettiva 💖